Unmittelbare Erwärmung durch strahlende Wärme

Bei der Heißluftanwendung wird mittels Strahlern die entsprechende Körperregion erwärmt, wobei kein direkter Hautkontakt besteht. Patienten die sich ungern wie bei der Fango einpacken lassen, können häufig besser bei einer Heißluftanwendung entspannen. Die Wärmeanwendung wirkt durchblutungsfördernd, entspannend und reizlindernd auf die Muskulatur und anderes Gewebe (z.B. Gelenkkapsel).



Therapeutische Wirkung:



* Arterielle Hyperämie, Stoffwechselsteigerung, dadurch auch entzündungshemmend

* Muskeldetonisierung

* Verbesserung der Dehnfähigkeit von bindegewebigen Strukturen.



* Reflektorische Reaktionen auf innere Organe

* Vegetativ/psychische Entspannung bei großflächiger Wärmeapplikation

* Als ergänzendes Heilmittel zu anderen physikalischen Maßnahmen zur Wirkungssteigerung



Schädigungen/Funktionsstörungen:



* Schmerzen im Bereich des Bewegungssystems, bei Akzeptanz von Wärme

* Muskelverspannungen

* Schmerzen im Bereich innerer Organe, bei Akzeptanz von Wärme



Therapieziel:



* Schmerzdämpfung

* Muskeldetonisierung und verbesserte Dehnfähigkeit bindegewebiger Strukturen

* Verbesserung der Durchblutung



Leistung:



* Behandlung des sitzenden oder liegenden Patienten an einzelnen oder mehreren Körperteilen    entsprechend dem individuell erstellten Behandlungsplan

 

3R Software Solutions. © 2011  |   Impressum